Corona-Hygienekonzept

Moscheebesuche in Zeiten von Corona

Hygienekonzept

Hygienekonzept gemäß dem „Hygienerahmenkonzept der Senatsverwaltung für Kultur und Europa, gültig bis zum 10.01.2021“.

Folgende Rahmenbedingungen gelten im Allgemeinen:

  • Vor und nach jedem Gebet sind die Gebetsräume gründliche zu lüften
  • Gottesdienste (Gebete, Freitagspredigten) dürfen aktuell nicht länger als 40 Minuten dauern
  • pro Gebet (insbesondere Freitagsgebet) werden maximal 200 Personen zugelassen
  • Die Sanitäranlagen werden regelmäßig gereinigt und desinfiziert

Folgende Rahmenbedingungen ergeben sich für jeden einzelnen:

  • Der Mindestabstand von 1,5 Metern muss unbedingt eingehalten werden (es befinden sich im Gebetsraum Bodenmarkierungen um den Mindestabstand während des Gebets zu gewährleisten)
  • Es gibt in der Moschee und vor der Moschee Maskenpflicht
  • Gebete dürfen nur mit einem von Zuhause mitgebrachten Gebetsteppich durchgeführt werden
  • Berührungen, Umarmungen und Händeschütteln müssen unbedingt unterlassen werden
  • Bei jedem Gebet besteht eine Anmeldepflicht (Liste im Eingangsbereich bzw. Online-Anmeldung siehe unten)
  • bei Symptomen (Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Abgeschlagenheit/ Müdigkeit, Kopf- und Gliederschmerzen, Schnupfen, Halsschmerzen, Schüttelfrost) und/oder Verlust der Riech- und Geschmacksfunktion darf die Moschee nicht betreten werden
  • Die Berührung von Kontaktflächen sollen möglichst vermieden werden

 

 

Weitere Beiträge

Alleine sein mit Allah

Freitagspredigt am 19.02.2021 Allah taala sagt im Koran: „Fürchtet den Tag, an dem ihr zu Allah zurück gebracht werdet.“ Diejenigen, die Taqwa (Gottesfurcht) besitzen, werden an jenem Tag zu den Gewinnern gehören. Die aber, welche dem Satan und ihren eigenen Gelüsten...

Über die Namen Allahs

Freitagspredigt am 29.01.2021 In einem Hadith sagt der Prophet, Sallallahu aleihi wa Selam: „Allah taala hat 99 Namen, 100 weniger einem. Wer diese verinnerlicht, wird das Paradies betreten" (Bukhari und Muslim). Allah taala beschreibt sich selbst, damit die Menschen...

Den Koran verstehen

Freitagspredigt am 15.01.2021Der Koran lehrt den Gläubigen Taqwa, d.h. Gottesfurcht bzw. Gottesbewusstsein. „Oh, ihr, die ihr glaubt, fürchtet Allah, wie es ihm gebührt. “Taqwa bedeutet, alles zu vermeiden, was haram (verboten) ist, alles zu befolgen, was Fard...

Das Bittgebet

Freitagspredigt am 08.01.2021 Verehrte Muslime, die Muslime besitzen ein Mittel, das sehr stark ist. Ein Mittel das kein Staat kontrollieren kann, und das jeden Zoll passieren kann ohne bemerkt zu werden. Es ist das stärkste Mittel dieser Welt ist und das ist das...

Das Ausnutzen der Zeit

Freitagspredigt am 01.01.2021 Alles Lob gebührt Allah, wir danken Ihm, lobpreisen Ihn und bitten ihn um Hilfe; und suchen Zuflucht bei Allah vor dem Übel in uns selbst und vor unseren schlechten Taten. Wen Allah rechtleitet, der ist gewiss Rechtgeleitet und wen Allah...

Vielleicht auch interessant …

Alleine sein mit Allah

Alleine sein mit Allah

Freitagspredigt am 19.02.2021 Allah taala sagt im Koran: „Fürchtet den Tag, an dem ihr zu Allah zurück gebracht werdet.“ Diejenigen, die Taqwa (Gottesfurcht) besitzen, werden an jenem Tag zu den Gewinnern gehören. Die aber, welche dem Satan und ihren eigenen Gelüsten...